Fortnite – aqua gesperrt für 14 Tage! | esports.com

Dem österreichischen Fortnite-Duo-Worldcup-Sieger “aqua” wird vorgeworfen, illegales Stream-Sniping auszuüben. Epic Games hat nun eine 14-tägige Sperre ausgesprochen, allerdings für ein anderes Vergehen.

Um Duo-World-Cup-Gewinner David “aqua“ Wang gibt es seit gestern heftigen Wirbel. Ebenfalls Fortnite Profi-Spieler MrSavage meldet aqua für Stream-Sniping und postet dazu eine Menge Anschuldigungen via Twitter. Dieser soll während eines Turniers gegen die Regeln auf seinem Stream als Zuschauer erschienen sein, obwohl dieser angeblich nach eines Computer-Absturzes das Spiel verlassen hatte.

Aqua im Stream von MrSavage. (Bild: Twitch @MrSavage)

MrSavage reagiert auf Twitter

Im dritten FNCS-Qualifikationsfinale standen sich unter anderem aquas Dreierteam dem einem rivalisierenden europäischen Team, bestehend aus beniyfishy, MrSavage und LeTsHe gegenüber. Im ersten Spiel wurde Team aqua von diesem Team schnell besiegt.

Als aqua von den Gegnern eliminiert werden sollte, bricht er das Spiel ab! Diese Aktion ist allein schon gegen die Regeln des FNCS-Turniers. Doch damit beginnt erst das Drama. Nicht nur hat er das Spiel vorzeitig abgebrochen, sondern tauchte danach im Stream von MrSavage als Zuschauer auf. Das widerlegt seine Aussage, dass sein Spiel abgestürzt sei. Weil es laut MrSavage kaum möglich gewesen wäre so schnell in seiner Lobby zu erscheinen.

Darüber hinaus hob MrSavage hervor, dass der Loot von aqua fast augenblicklich erschien, als er das Spiel verließ. Normalerweise wird dieser erst nach ein oder zwei Minuten fallen gelassen, wenn ein Spieler einen Game-Crash erfährt. In Regel 8.2 des Turniers wird ausdrücklich erwähnt, dass “absichtliches Abbrechen der Verbindung zu einem Spiel ohne legitimen Grund” zu Disziplinarmaßnahmen gegen das Team führen kann.

Mehr zum Thema Fortnite:

  • Stark limitiert – Kaum noch Fortnite auf Apple-Geräten
  • Schnellster Fortnite-Bann der Geschichte?
  • Shitstorm – 15-jähriger Fortnite-Star reagiert unangemessen auf Boseman-Tod
14-Tage Bann und ein Statement von aqua

Aqua veröffentlichte dazu dieses Statement auf seinem Twitter-Kanal:

„In der letzten Stunde hat mir Epic Games Gründe geliefert, warum meine Warnung durch ein 14-tägiges Verbot ersetzt wurde. Anstatt für das Verlassen des Spiels gesperrt zu werden, lag es daran, dass zwei meiner Tweets gegen ihre Regeln verstießen. Dies war völlig unerwartet, da ich nur kurze Witze gemacht habe und nicht wusste, wie ernst die Bestrafung aufgrund eines Tweets im Vergleich zum Verlassen des Spiels selbst geändert werden kann. “

Ob aqua nun im Stream war oder nicht ist für Epic Games leider nicht voll und ganz nachvollziehbar und kann deshalb nicht weiter verfolgt werden. Es fehlen tatkräftige Beweise, um aqua wirklich für den vermeintlichen Regelverstoß zu ahnden.

Ob VALORANT oder Fortnite – viele erfolgreiche Esport-Spiele gibt es umsonst. Wir haben eine Übersicht der neun Titel, die ihr für lau bekommt:

Glaubt ihr aqua würde Stream-Snipen? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram! Oder diskutiert auf unserem Discord mit!

Habt ihr Verbesserungswünsche für die Webseite? Schreibt es uns direkt!

Bilderquellen: Twitch, Instagram, Epic Games


Source: Read Full Article