VALORANT – Anti-Cheat sperrt über 4500 Hacker – Valorant

Das Anti-Cheat-Team von Riot Games war fleißig! In einer neuen Bannwelle ist ein Cheat-Anbieter aufgeflogen und gesperrt wurden mehrere tausend Accounts.

VALORANT hat ein paar Cheater weniger!

Nach Informationen der Onlinegemeinschaft “Anticheat Police Department” im Reddit hat das Team des AC-Clienten von Riot Games dafür gesorgt, dass über 4500 Cheater gesperrt wurden.

Ein Hack-Anbieter, der Cheat-Abos angeboten hat, ist mit seinen Methoden aufgeflogen, sodass es direkt mehrere Banns für Gamer gab, die in den letzten Tagen auf die Drittprogramme zurückgegriffen haben.

Screenshots aus dem passenden Discord-Kanal sollen zeigen, wie die Gamer über die Fehlermeldungen beim Connecten oder mitten im Match berichten. Dabei hätten die Cheater viel Geld für ihren privaten Hack investiert: Es wird über Summen zwischen 90 und 600 US-Dollar (je nach Abo) gemunkelt.

Bereits kürzlich machte eine Klage von Riot Games gegen den Cheat-Anbieter GatorCheat Schlagzeilen, da dieser daraufhin seine Dienstleistung einstellte.

Durch diese beiden Aktionen meldete sich die Anti-Cheat-Abteilung von VALORANT standesgemäß aus der Weihachtspause zurück.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Kommentar – Die CS:GO-Welt muss ihre Cheatingstrafen überdenken!
  • Rust ist neuer Hype-Titel – Das steckt hinter dem Streamer-Hit
  • Sexismus-Debatte in Twitch-Deutschland
  • Eligella stößt Monte vom Streaming-Thron

Sind euch viele Cheater auf den Servern begegnet? Sagt es uns auf den sozialen Medien oder auf Discord!  

Wir nehmen auch gerne euer Feedback für die Webseite auf! Sagt es uns einfach direkt!!

Source: Read Full Article